Erfahrungen mit Usemax

Lange Zeit habe ich diverse Werbepartner getestet, um meinen Gewinn zu maximieren. Einer dieser Partner war Usemax. Heute möchte ich daher meine Erfahrung mit Usemax mit euch teilen. Usemax ist ein Unternehmen der Emego GmbH und bietet Werbemittel auf TKP-Basis. Aufgrund der Abrechnung auf Impressions statt Klicks, sind solche Preismodelle natürlich immer sehr verlockend, gerade bei Seiten, wo die User nicht so klickfreudig sind. Hier habe ich mir bei Usemax viel erhofft, da die Preismodelle recht ansehnlich, gerade für kleine Webseiten, sind.

kostenlose online Girokonten

Wer bereits kleine eigene Projekte umgesetzt hat und schon die ersten Euros damit verdient, möchte sicher auch mehr Übersicht über seine Einnahmen und seine Ausgaben haben. Wenn alles vom gleichen Konto abgeht fällt das auf Dauer schon recht schwer, vor allem wenn es sich immer nur um kleinere Beträge handelt.
Ich habe zwar bereits ein kostenloses online Girokonto bei der comdirect Bank, mit dem ich sehr zufrieden bin, möchte aber mehr Übersicht erhalten und habe mich daher informiert, welche Möglichkeiten es noch gibt und möchte euch heute mal eine kleine Übersicht über ein paar Anbieter der kostenlosen online Girokonten geben.
Allerdings möchte ich euch nicht empfehlen, welches dieser kostenlosen online Konten am besten ist und welches ihr unbedingt nehmen solltet, da jeder andere Ansprüche hat. Dem einen ist die Verfügbarkeit der Geldautomaten wichtiger und dem anderen sind geringe Überziehungszinssätze wichtiger.
Welches Konto jemand im Endeffekt wählt, hängt ganz von seinen eigenen Bedürfnissen ab.

Ein neuer Trend im Online-Handel: Schlüsselfertige Online-Shops mit gefüllten Produktregalen

In der Juni-Ausgabe des Fachmagazins INTERNETHANDEL geht es dieses Mal um die Möglichkeit des einfachen Einstiegs in die Welt des E-Commerce. Das Magazin beschreibt wie man mit einfachen Mitteln und ohne hohes Startkapital bzw. fundierte Programmierkenntnisse seinen eigenen Online-Shop gründen kann.

Conversion-Optimierung als Umsatzbooster im Online-Handel

In der Mai-Ausgabe des Internetmagazins INTERNETHANDEL geht es dieses Mal um das Thema Conversion-Optimierung. In dieser Ausgabe werden Tipps zum Verbessern der Conversion-Rate gegeben und die häufigsten Fehlerquellen beschrieben. Alle beschrieben Maßnahmen benötigen hier keine besonderen Programmierkenntnisse und verursachen auch keine hohen Kosten. Oft sind es sehr einfache Veränderungen, die den Erfolg ausmachen.

Nischenmärkte statt Massenmärkte – 15 lukrative Marktnischen im E-Commerce

Am Anfang jedes neuen Geschäftsmodels im E-Commerce steht die Suche nach dem lukrativen Markt. Viele Neugründer versuchen in bereits bestehende Märkte einzusteigen und sich was vom Kuchen zu sichern. Allerdings wird das Potenzial in den bereits bestehenden Märkten häufig schon von der Konkurrenz abgeschöpft und es kommt zu einem harten Preiskampf.

Eine lukrative Alternative sind Nischenmärkte. Im E-Commerce wurden bereits eine Menge Marktnischen entdeckt und es befinden sich noch einige im Verborgenen. Das Auffinden dieser Märkte ist aber sehr schwierig. Das Magazin Internethandel.de befasst sich im Monat April genau mit dieser Frage und stellt 15 lukrative Marktnischen im E-Commerce vor.

Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden

Im März ist die neue Ausgabe des Fachmagazins Aktionsideen unter ihren neuen Namen Internethandel erschienen (mehr zum Namenwechsel hier). Dieses Mal beschäftigt sich das Magazin mit dem Thema „Rechtssicheres Handeln und Abmahnungen verhindern“.

Das das Internet eine Menge Potenzial in sich trägt ist ja bereits bekannt. Viele Unternehmen nutzen diesen Weg um ihr Handelsunternehmen einer größeren Zielgruppe nahezubringen. Auch einige kleine Unternehmen sehen ihre Chance im Onlinehandel. Allerdings sind sich diese Personen oft der Rechte und Pflichten des Onlinehandels nicht bewusst.

Geld Verdienen mit Restposten als Erfolgschance für Internet-Verkäufer

In der aktuellen Februar-Ausgabe des  Fachmagazins Auktionsideen wird in diesem Monat über das Handeln mit Restposten informiert.

Der Konkurrenzdruck im Bereich E-Commerce steigt immer weiter und jeder möchte den günstigsten Preis anbieten. Irgendwann ist die Gewinnschwelle allerdings so gering, dass sich viele Unternehmen mit günstigen Preisen in den Konkurs wirtschaften.

Um trotzdem günstige Preise für seine Produkte anzubieten ist strategisches Handeln gefragt. Der Händler muss versuchen die Waren so günstig wie möglich einzukaufen, so dass einerseits seine Gewinnspanne noch ausreicht, um schwarze Zahlen zu erzielen und  er andererseits weiterhin den günstigsten Preis am Markt anbieten kann.

Blogprojekt Monat 2 (Januar 2011)

Mein neuer Blog ist nun 2 Monate alt und es entwickelt sich ganz langsam. Leider bin ich im Januar kaum dazu gekommen viele Blogeinträge zu schreiben. Allerdings habe ich meine Performanceziele erreicht.  Bei mehr Artikeln wäre die Performance sicher noch besser ausgefallen.

Blogprojekt Monat 1 (Dezember 10)

Der erste Monat ist nun rum und ich möchte euch die ersten Statistiken des Blogs nicht vorenthalten. Für mein Befinden ist der Blog ganz gut gestartet. Da im Dezember sogar 5 Tage fehlen, bin ich recht zufrieden mit dem Ergebnis, hoffe aber natürlich, dass der Januar min. 3mal so gut wird.

Blogprojekt Status Quo

Lange habe ich in diesem Blog nichts mehr geschrieben. Aber das soll nun ein Ende haben. Ich habe Anfang Dezember ein neues Projekt gestartet, an dem ich euch teilhaben lassen möchte.

In diesem Projekt möchte ich versuchen einen OnlineBlog nach und nach erfolgreicher zu machen. Jeden Monat soll dazu ein neues Statusupdate erscheinen, indem aktuelle Statistiken und die Maßnahmen, die in dem vergangen Monat vorgenommen wurden, dargelegt werden.